Lieber Panda – Eine kleine Hommage an dich!

Ehre, wem Ehre gebührt…

Lieber Panda

In naher Vergangenheit war es nicht immer einfach mit dir. Viele Stunden versuchte ich aus dir ein Prachtexemplar zu zimmern und nicht selten hast du mir viele Steine in den Weg geworfen. Schon nur deine rostige Unterhose musste über 2 Monate hinweg jeden Samstag bearbeitet werden.

Nun gut, wenn es nur das gewesen wäre! Optisch warst du ja immer ein hübscher Bursche und mit deinem Charme konntest du mich dazumal auch um den Finger wickeln. Aber an deinen inneren Werten musste ich lange zweifeln. Auch anatomisch warst du ziemlich hinüber und ich musste über manche Ecken passende Organe besorgen, oftmals Arbeiten 2-, oder sogar 3-Mal ausführen um es dir richtig machen zu können.

Du hast mich wirklich viele Nerven gekostet, vor allem als es um den Endspurt ging, hattest du (und ich ebenfals fast) den Geist aufgegeben.

In deiner Modeshow im TeleM1 wolltest du all unserem Vorhaben ein Schlussstrich ziehen und bliebst plötzlich bockig stehen.

Nach einer erneuten Nachtaktion und Diagnose an deinen Nervendrähten stellte sich ein Wackelkontakt an diesen heraus. Zum Glück war dein inzwischen sehr mitgenommener Zwillingsbruder bereit uns seines auszuborgen, womit du übrigens sein Todesurteil festgelegt hattest. Herzlichen Dank, dieser verrottet nun auf dem Friedhof.

Nach getaner Arbeit sprangst du wieder wie in deinen jüngsten Tagen an – Zur Freude unserer Gemüter. Jedoch blieb für lange Probefahrten keine Zeit und so blieb uns nichts anderes übrig als die Reise mit dir so wie du warst anzutreten. Mit all deinen Ecken und Kanten.

Ich bin ehrlich. Mit so vielen Übelkeiten, die du mir zugemutet hast, war ich wenig der Überzeugung, dass du uns problemlos über Stock und Stein tragen würdest.

Aber geliebter Panda…..

Ich bin richtig Stolz auf dich! Du hast uns bereits weit über fünftausend Kilometer voller wunderschöner Eindrücke beschert, was mich (und die anderen ebenso) durchaus beeindruckt und dich zu einem ausgesprochen hartnäckigen und überaus sympatischen Panda macht. Nicht einmal hast du bis anhin gehustet und somit bist den meisten deiner Sitte einen Schritt voraus.

Mögest du in Zukunft, in Guten wie in schlechten Zeiten, einen problemlosen Motorlauf, sowie Nerven aus Drahtseilen darbieten, bis das deine immer noch etwas rostige Unterhose uns scheidet.

 

Dein Mechaniker

Gabriel Butschkau

DSC00910
Ein hübscher Junge warst du ja schon immer – von aussen zumindest
Stolz ragst du nach deinem ersten wirklichen Härtetest über dem transfugarischen Gebierge
Stolz ragst du nach deinem ersten wirklichen Härtetest über dem transfugarischen Gebierge
DSC00359
Was sich neckt liebt sich

Ein Gedanke zu „Lieber Panda – Eine kleine Hommage an dich!“

  1. Bridge, Deine Hommage an den Panda ist ein Meisterwerk, das ich mit purem Vergnügen gelesen hab! Euer Kollege auf Rädern strotzt vor eigener Persönlichkeit, weshalb ich behaupten würde, dass er Euer vierte Mitreisende ist! Ich hoffe, er hat seine Pubertät in Deiner Werkstatt definitiv hinter sich gelassen und erweist sich nun als würdiger Vertrauenspartner. Ich bin mächtig stolz auf Dich in jeder Hinsicht: Als Mechaniker und als Autor!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.