Liebesgrüsse aus Moskau

Mit dem erreichen des offiziellen Ziels in Ulan Ude nimmt für mich das Abenteuer Mongol Rally nach 66 Tagen ein Ende. Leider kann ich die Rückreise nicht mit antretten, da das Militär ruft.

Die Mongolei Rally war bisher das grösste Abenteuer meines Lebens! Anfangs war es ein Schritt ins Ungewisse, der mit einigen Fragen und Sorgen verbunden war. Diese waren allerdings mehr als nur unbegründet, vielmehr ist eine solche Reise in diversen Belangen sehr aufschlussreich. Die Rally ist nicht nur von A nach B fahren, sondern bietet einem viele Facetten mit Herausforderungen und Erfahrungen. Ich möchte mich ganz herzlich bei den anderen Beiden für diese super Zeit bedanken, ich habe jeden dieser 21’503’000 Meter genossen. Euch weiterhin viel Glück auf der Rückreise, ich bin überzogen, dass ihr unsere Klapperkiste irgendwie in die Schweiz zurückschleppt.

Vor dem Krieg geht es für mich nun aber zuerst mit Vati, Muti und Freundin (endlich wieder schönes Erwachen nach 65 Nächten neben Zeltmattengefährte Roger) planschen nach Sardinien, um mich von den anderen beiden Knallfixen zu erholen.

Vielen Dank nochmals für das grosse Interesse auf dieser Seite, dies hat uns immer wieder aufs Neue ermutigt! Ich hoffe, ich konnte Euch im Gegenzug mit dem Blog das Abenteuer Mongol Rally etwas näher bringen. Alles was ich nun noch auf dem Laptop habe, werde ich in den nächsten Tagen noch hochladen. Die Rückreise werden wir somit leider nicht mehr dokumentieren können.

PandaRider Samuel

IMG_3314

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.